Homepage zertifiziert von der Stiftung Gesundheit
IGeL-Katalog

“Individuelle Gesundheitsleistungen” sind medizinische Leistungen, die eine Gesetzliche Krankenkasse Arzt oder Patient nicht bezahlt. Die Idee wurde im Rahmen der Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen geboren. Im Krankheitsfall verspricht Ihre Krankenkasse, alle (unbedingt) zur Diagnostik und Therapie erforderlichen Kosten zu tragen, also eine ausreichende Versorgung zu gewährleisten. Dies heißt aber auch, dass eine optimale Versorgung durchaus sehr viel mehr beinhalten kann, soll oder muss. Dazu zählen insbesondere Diagnostik/Frühdiagnostik (auch von Krebserkrankungen!) und Behandlungen, die über das mindest erforderliche Mass hinausgehen oder die vom Rahmen der typischen “Schulmedizin” nicht eingeschlossen werden. Natürlich seien die typischen Selbstzahlerleistungen wie Reiseimpfungen nicht vergessen.

In den allermeisten Fällen sind diese Methoden besonders modern (aber damit oft auch teuer), treffsicher und ungleich besser als die bereits seit Jahren angewendeten. Eine gute zeitgemässe Vorsorge kommt heutzutage ohne IGeL einfach nicht mehr aus, da gute Medizin von der Gesellschaft in der bisherigen Form nicht mehr komplett finanziert werden kann, muss jeder einzelne im Rahmen seiner Möglichkeiten und Wünsche dazu selbst beitragen. Das bedeutet IGeL.

Die in unserer Praxis angebotenen IGeL (-Wunsch) - Leistungen basieren auf modernen Verfahren, werden korrekt angewendet und versprechen ein Höchstmass an Sicherheit und Zuverlässigkeit. Wir beraten Sie ergebnisoffen und neutral, sodass Sie selbst entscheiden können, ob und welche Leistungen für Sie sinnvoll sind.

Unsere Hauptaufgabe als Vertragsarzt der “Gesetzlichen Krankenkassen” besteht selbstverständlich darin, eine ev. Erkrankung frühzeitig zu erkennen und ggf. bestmöglich zu behandeln, IGeL können dabei helfen und auch optimieren.

 

IGel wird nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), die für alle Privatleistungen anzuwenden ist, abgerechnet.

Gratisleistungen anzubieten oder durchzuführen verstößt gegen das geltende Arztrecht. Sie würden zu unethischem und ungewollt rein finanziellem Wettbewerb unter Ärzten führen.

Wenn schon Wettbewerb, dann über die Leistung!

Im folgenden lesen Sie unser Angebot von IGeL getrennt für die gynäkologische  und die geburtshilfliche, also schwangere, Patientin. Alle genauen Informationen dazu, den Preis und die Wichtigkeit der Untersuchungen erfragen Sie bitte bei unseren sehr kompetenten Arzthelferinnen oder dem jeweilig behandelndem Arzt, außerdem erhalten Sie bei jedem Besuch automatisch eine mündliche und schriftliche Aufklärung. Dabei erklären wir gern auch die Fachbegriffe in den Tabellen, den Sinn der Untersuchung und ggf. eventuelle Risiken der Durchführung oder Unterlassung von Untersuchungen. Hier nur ein kurzer Überblick zur Vorabinformation.

Wir wollen, dass Sie gesund bleiben!

  IGel - Katalog Gynäkologie

2. Komplette Krebsvorsorge in einem Jahr

Verbesserte Darmkrebsfrüherkennung mittels “PreventID CC- Test” in jedem Alter

Risikoerkennung Cervixca mittels HPV-DNA-Nachweis

Blasenkrebs- Früherkennung mittels “NMP22- BladderChek”

Hormonspiegel bei ev. hormonellen Störung (Haut, Haare)

Hormonspiegel bei klimakterischen + vegetativen Symptomen

HIV- Test

Injektionen, z.B. bei Kinderwunsch- Therapie

3-Monatsspritze zur Verhütung

Einlage Kupfer- und Hormon- Sirale

Einlage Hormonstäbchen zur Verhütung

Ultraschall des kleinen Beckens im Rahmen der Früherkennung

Ultraschallkontrollen von Spiralen (2x pro Jahr)

Schwangerschaftstest

Röteln - Impfung

Hepatitis A - Impfung (0 + 6 Monate)                                                 2x jeweils

Hepatitis B - Impfung (0 + 4 Wo. + 6 Mon.)                                         3x jeweils

Hepatitis A + B - Impfung (Twinrix)  (0 + 4 Wo. + 6 Mon.)                   3x jeweils

Gynatren- Impfung Grundimmunisierung (3 Impfungen)

Gynatren- Impfung alle weiteren Injektionen

Blutzuckerbelastungstest mit 75 g Glukose

Urinuntersuchung (Zucker, Eiweiß, Blut, Bakterien)

Blutuntersuchungen (Zucker, Cholesterin, Leber-Nieren-Werte, E-Lyte)

Untersuchung der Scheide auf Erreger mittels Direktpräparat

Untersuchung der Scheide auf Erreger mittels bakt. Abstrich + Resistogramm

Untersuchung der Scheide auf Chlamydien mit PCR - Test  (I-Essay ca. 20 €)

Attest Reiserücktritt, Fitness-Studio, Beihilfe, Kur

Attest, kurz für  Arbeitgeber bei Grav., Beurlaubung Ehemann

HPV- Impfung (für Mädchen 9-18 Jahre Kassenleistung, danach IGeL)

IGel - Katalog Geburtshilfe

Schwangerschaftstest 2 Wochen nach Befruchtung (Eisprung)

Beta - HCG Bestimmung (Schwangerschaftshormon im Blut)

Antikörperbestimmung Toxoplasmose (Infektion)

                -"-                      Zytomegalie (Infektion)

                -"-                      Listeriose (Infektion)  

                -"-                      Ringelröteln Immunschutz IgG + ggf. IgM

                -"-                      Hepatitis A

                -"-                      Hepatitis B

                -"-                      Hepatitis C

                -"-                      Herpes simplex HSV 1+2, jeweils IgG + IgM

                -"-                      Herpes simplex nur HSV 2 IgG + IgM

                -"-                      Windpocken IgG (Antikörperscreening)

Risikoberechnung A= Trisomie Ersttrimester- Screening: b-HCG, PAPP-A, NT-Messung

Risikoberechnung B= Trisomie Screening: ETS- Screening A plus AFP (Spaltbildungen am Kind)

Wunsch- Ultraschall zusätzlich zu den Pflichtsonos der 10., 20., 30. SSW

Fehlbildungsausschluß bei nicht erhöhtem Risiko 20.- 32. SSW

Messung der Blutversorgung des Kindes bei nicht erhöhtem Risiko

3D - Ultraschall mit Erstellung einer Foto - CD

Blutzuckerbelastungstest (OGT) mit 75 g Glukose

[Home] [Aktuelles] [Unser Team] [Termin online] [Praxisansichten] [Leistungsspektrum] [IGeL-Katalog] [Mädchensprechstunde] [HPV- Impfung] [Pilleneinnahme] [Mammografiescreening] [Impressum]